Projekte - DL2USR

DL2USR
Direkt zum Seiteninhalt
   

DMR
Der Preis war so verführerisch das ich nicht wiederstehen konnte und mir ein Radioddity GD-77  bestellt habe. Das Gerät ist für das Preis Leistungsverhältnis unschlagbar und als Einstieg optimal. Im Netz gibt es viele Seiten mit Hilfestellung um die Firmware zu aktualisieren, einen Codeplug zu laden bzw sich einen für die eigenen Bedürfniss anzupassen und auch wie man die USER-Datenbank bearbeiten und einspielen kann. Einzig die Ladeschale hat einige Macken, hier habe ich die Elektronik komplett gegen ein Modul TP5100 ersetzt. Das Steckernetzteil wurde gegen ein 12V 2A getauscht, damit ist der Akku schnelladefähig und die Ladeschaltung QRM frei.
Allerdings konnte ich von der Couch keinen Repeater erreichen. Die Lösung ein MMDVM (Multimode Digital Voice Modem) - ein DV-Hotspot - in Verbindung mit einem Raspberry Pi und Pi-Star Software. Damit hat man faktisch einen kleinen vollwerigen Repeater im Haus. Ich entschied mich für die Duplex-Version, damit sind beide Zeitschlitze verfügbar. Der TRX sendet mit 10 mW. Heiko, DL1BZ und Ronny DH5UW haben mir hier ganz schnell geholfen und ich konnte QRV werden. Man muss sich mit den Besonderheiten des Netzes vetraut machen, einiges ist ein bischen anders, aber man hat unendliche Möglichkeiten!
   

Antennenanalyser
Auf der Website von DK2JK OM Heribert, habe ich ein schönes kleines Bastelprojekt gefunden. Es handelt sich um einen einfachen aber gut funktionierenden Antennenanalyser mit einem Arduino Nano und einer DDS AD9850. Beide Module können sehr preiswert im Netz bezogen werden und der Aufbau ist in kurzer Zeit erledigt. Alle anderen Unterlagen wie Treiber, Software etc sind auf der Website von DK2JK zu finden. Mein Layout kann hier gedownloadet werden. Einen Viewer für das Platinenlayout gibt es kostenlos auf der Seite von Abacom, mit diesem ist auch der Ausdruck möglich (ganz unten).
   

Funktionsgenerator
Auf der Website vom OV Husum M04 habe ich einen digitalen Funktionsgenerator gefunden, der mein Interesse geweckt hat. Zum einen kann man so ein Gerät immer wieder verwenden und zum anderen war es ein schönes kleines Bastelprojekt. Die Leiterplatte kann man sehr gut selbst herstellen und auch die SMD-Bestückung dürfte keinerlei Probleme bereiten. Alles was man benötigt findet man unter dem obigen Link.
   

Net-IO - Webserver
Der preiswerte Mini-Webserver von Pollin bietet mit der entsprechenden Software einige interessante Möglichkeiten. Die Alternativ-Software dazu gibt es zwar nicht von der Stange, aber man kann sie sehr gut an eigene Wünsche und Bedürfnisse anpassen. Man muss nur bereit sein, etwas Zeit zu investieren und sich mit der Materie zu befassen. Mein Versuch den NET-IO zum Leben zu erwecken, möchte ich hier kurz anreißen. Damit kann man über das Netzwerk schalten, überwachen und messen. Ein kurzes PDF und meine angepasste Software kann man hier downloaden.
   

APRS-Tracker mit ATmega8
Das hier vorgestellt Projekt ist eine Kombination aus WhereAVR-Project by N4TXT und AVR-Tracker von DH3WR, Ralf Wilke. Dafür habe ich eine Platine für bedrahtete Bauelemente erstellt, nur die zwei Transistoren sind als Lötübung in SMD auf der Leiterseite bestückt. Wobei der Transistor für das negieren des GPS Signals nicht in allen Fällen benötigt wird. Die Spannungsmessung habe ich nicht vorgesehen. Zur Ergänzung befinden sich die Schaltung, die Einstellungen der Fuse-Bits, Bestelliste und Bestückungsplan im PDF, das Layout für Sprint-Layout gibt es hier.
   

Morsetaste
Das ist mein Nachbau einer elektronischen Morsetaste. Als Gebemechanik wurde der mechanische Teil eines Telegraphenrelais verwendet. Das Griffstück wurde aus Platinenmaterial hergestellt und im Geäusedeckel befindet sich ein Gewicht, das für genügend Standfestigkeit sorgt. Das Projekt wurde im Funkamateur 4 /2003 auf S. 386  "Eine elektronische Taste die ohne Spannungsquelle arbeitet" vorgestellt. Die Schaltung gibt es hier.
   

SMD-Lötstation
Ein interessantes Bauprojekt ist die SMD Lötstation von Andreas Lindenau, DL4JAL. Verwendet wird ein Lötkolben der Firma Weller "RT1", die Steuerung erledigt ein PIC18F25K22. Der Temperaturoffset ist kalibrierbar und über eine Gabellichtschranke wird der Lötkolben in den Standbymodus versetzt. Die Platine selbst ist SMD bestückt, ist aber gut lötbar. Die genaue Beschreibung mit Firmware, Bauteilliste und Hinweise zur Kalibration gibt es auf der Seite von Andreas.
   

10W Class-D Stereoverstärker
Ein im Aufbau unproblematischer Stereoverstäker, der vielseitig eingesetzt werden kann. Großes Plus, sehr gute Klangqualität bei geringster Stromaufnahme und weitem Versorgungsspannungsbereich, zudem kommt er ganz ohne Kühlung aus. Vorgestellt wurde die Schaltung in der CQ DL Heft 12 / 2017 auf S. 26/27. Die Schaltung gibt es hier.
(c) St. Reitinger 07/2018 - 2019
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt